Programme

Teasers

OCTOBER 4

!B Die Fotgraphie eines Sitzsacks auf die drei Gesichter mit längerem Haaren gezeichnet wurden, mit der Unterschrift „edit-a-night“ / Image Description: A photograph of a beanbag, scribbles of three facees with longish hair, a subheading reads „edit-a-night“

Online Workshop: edit-a-night by Eva Königshöfen, Lena Wassermeier und Hannah Schmedes in cooperation with NODE20 Forum for Digital Arts und Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt. Register by September 25 via mail: [email protected]

Hier klicken für die Facebook-Veranstaltung / Click here for thr Facebook Event

In einer Umfrage von 2018 stellte die Wikimedia Foundation fest, dass nur 9% der Wikipedia-Autor*innen Frauen* sind. Es sind also vorwiegend Männer, die darüber bestimmen, was und wer auf der weltweit größten enzyklopädischen Internetplattform repräsentiert wird. Das libertäre Image der Wikipedia verschleiert dabei die Diskriminierungs- und Ausschlussmechanismen, der in diesem Sinne ‘not-so-open’ source.

In unserem Workshop geben wir eine Einführung in die Grundlagen für das Schreiben und Editieren in Wikipedia. Im Fokus steht dabei die Sichtbarmachung von Frauen*, queeren Personen und BIPoC, um an der Diversifizierung der Wikipedia zu arbeiten. Es geht uns nicht nur um das Erstellen neuer Einträge, sondern auch um die Aktualisierung und kritische Hinterfragung bereits bestehender Artikel. Alle sind willkommen, Vorwissen braucht ihr keines.

Bitte meldet euch bis zum 25.09.2020 per Mail für den Workshop an: [email protected]

Der Workshop wird nach Bedarf auf Deutsch oder Englisch stattfinden.


In a 2018 survey, the Wikimedia Foundation found that only about 9 percent of Wikipedia authors are women. Thus, it is predominantly men who decide what and who is represented on the world’s largest encyclopedic internet platform. The libertarian image of Wikipedia obscures the mechanisms of discrimination and exclusion of this ‘not-so-open’ source.

In the workshop we will give an introduction to the basics of writing and editing in Wikipedia. We will focus on making women*, queer people and BIPoC visible in order to work on the diversification of the Wikipedia. We are not only interested in creating new entries but also in updating and critically questioning existing articles. Everyone is welcome to join, you don’t need any previous knowledge.

Please register for the workshop until 25.09.Sept. by mail: [email protected]


.

.

.

NOVEMBER 28/29
Audiowalk: The Strange Half Absence of Walking at Night by Johanna Steindorf. At Künstlerhaus Mousonturm. Open-Air.

!B Ein asphaltierter Weg zwischen dichten Bäumen in der Abenddämmerung. Zwei Personen spazieren aufeinander zu. / Image Description: An asphalted path underneath trees in evening twilight. Two people walk towards each other.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kann es eine weibliche Flâneurin geben? Lassen sich die Ängste und Einschränkungen überwinden, die mit dem Spazierengehen bei Nacht in Verbindung stehen? Und kann die Dunkelheit anstatt Bedrohung und Furcht auszulösen nicht auch Freiheit und Schutz bieten? Der Audiowalk von Johanna Steindorf wirft diese und weitere Fragen auf und folgt einer weiblichen Hauptfigur durch die Abenddämmerung. Sie verköpert den Geist fiktiver und realer Frauen, die ihr Recht auf das freie Spazierengehen einforderten und damit die Konventionen ihrer Kultur und Zeit herausgefordert haben. Wir folgen Virginia Woolf, Griselda Pollock, Elizabeth Grosz und anderen Autor*innen bei diesem Audiowalk. Das Hörstück mischt Erzählungen, Textauszüge, Musik und Tonaufnahmen des Ortes, sowie klangliche Ausschnitte aus verschiedenen Filmen der 1950er und 1960er Jahre. Mehr Info folgt.

Can there be a female flâneur? Is it possible to overcome the fears and limitations associated with walking at night? And can the darkness not offer freedom and protection instead of creating threat and fear? The audio walk by Johanna Steindorf raises these and other questions and follows a female protagonist through the twilight. She embodies the spirit of fictional and real women who demanded their right to walk freely, thus challenging the conventions of their culture and time. We follow Virginia Woolf, Griselda Pollock, Elizabeth Grosz and other authors on this audio walk. The audio piece mixes narratives, text excerpts, music and sound recordings of the place, as well as sound excerpts from various films of the 1950s and 1960s. More Information coming soon.

.


Was ist ein Teaser?
Nachdem wir das Festival aufgrund der Covid-19-Pandemie leider auf 2021 verschieben mussten, haben wir ein Teaserprogramm erstellt, das im Oktober 2020 beginnt – das heißt, es wird vorab sechs Einzelveranstaltungen in aufregenden, hybriden, corona-robusten Formaten geben (digital/analog), die ganz eigene Nacht-Welten eröffnen und dennoch bereits einen Vorgeschmack auf das Festival geben.

What’s a Teaser?
Since we had to postpone the main event to 2021 due to the Covid-19-pandemic, we’ll have a teaser programme beginning in October 2020 – that means six single events will open up their very distinct night-scapes in exciting, hybrid, corona-safe formats (digital/analogue) while already giving you a taste of what Nocturnal Unrest will be.

Festival Programme will follow soon! Stay tuned